Wattenmeer, Ferienpark Ameland, barrierefreie Hollum

Barrierefreie Bungalow auf Ameland
Im Ferienpark finden Sie die nötige Ruhe und können die Natur herrlich genießen. Für die notwendigen kleinen Einkäufe steht Ihnen an der Rezeption ein Minishop zur Verfügung. Für Ihre Kinder gibt es hier einige Spielflächen. Außerdem  findet während der Schulferien ein vielseitiges Animationsprogramm statt.

Vom Ferienpark aus gelangen Sie direkt in die Dünen und auch der Strand liegt nur einen Katzensprung entfernt. In den Sommermonaten finden Sie hier einige gemütliche Strandpavillons, in denen Sie herrlich essen und entspannen und die Sonne, das Meer und den Strand genießen können.

    Komfortabler, rollstuhlgerechter Bungalow für bis zu 4 Personen und Hund erlaubt.
    Rauchen innerhalb des Hauses ist nicht erlaubt
    Allgemeine Information über das Park
    • Rezeption
    • Minishop
    • Aktivitäten
    • Spielflächen für Kinder
    • Sport & Animation (während der Schulferien mit vielseitigem Animationsprogramm)

    • Parkeigener Privatparkplatz
    • Check- In ab 14:00 Uhr
    • Check- Out ab 10:00 Uhr

    Mit Handicap und Rollator, Rollstuhl oder Elektromobil in den Urlaub in die Niederlande? Mit dem Auto, Bus, Zug oder Flugzeug? Ob mit oder ohne Einschränkungen, bei Balos Reisen ist alles möglich!!
    Ihre Bungalow ist bestückt mit:
    • Unterfahrbare Küche mit Standard Kücheninventar
    • Spülmaschine und Waschmaschine, Fernseher, Wlan (Gratis)
    • Kühlschrank mit Gefrierfach und Kombi-Mikrowelle
    • 2 höhenverstellbare Einzelbetten
    • 24Std.- Alarm mit Gegensprechanlage
    • Extrabettdecken und Kissen vorhanden
    • Dusche befahrbar, Waschbecken, Toilette (angepasst für Behinderte)
    • Terrasse mit Gartenmöbeln

    Wichtige Abmessungen:
    • Türbreite 80 cm
    • In Höhe und Form verstellbares Bett
    • Die Küchenzeile/Anrichte ist rollstuhlunterfahrbar und
      die Arbeitsfläche ist höhenverstellbar
    • Toilettenhöhe 45 cm
    • Stützklappgriffe 72/60, links hochklappbar und rechts fest
    • Waschbecken Höhe 70, unterfahrbare Höhe 60 cm


    Balos Reisen berät Sie gerne über:

    • Behindertengerechte Beförderungsmöglichkeiten
    • Vermietung von Hilfsmitteln
    • Vermietung von Mobilitätsmitteln

    Pflege, Betreuung Wenn Sie es für nötig erachten, können Sie auf professionelle Pflege und Betreuung durch Pflegekräfte und Physiotherapeuten zurückgreifen.

    Ameland ist eine der fünf bewohnten westfriesischen Inseln in der Nordsee. Sie gehört zu den Niederlanden.

    Die Insel liegt nördlich von Holwerd vor der niederländischen Küste. Benachbarte Inseln sind nach Osten Schiermonnikoog sowie nach Westen Terschelling. Vom Festland erreicht man Ameland mit den Fähren „Sier“ und „Oerd“ ab Holwerd. Die Überfahrt dauert in der Regel 45 Minuten. Mit Wassertaxi geht es deutlich schneller.

    Ameland ist eine wunderschöne Insel mit vielseitigen Möglichkeiten und einer idealen Kombination aus Sonne, Meer, Strand, Natur und Kultur.
    Die Insel ist ein beliebtes Ferien-, Reise- und Ausflugsziel für Familien, Caravancamper, Schulklassen und Ferienfreizeiten.

    Auf der Insel gibt es eine große Vielfalt an Flora und Fauna. Während Texel bekannt ist für seine Schafe, sind es auf Ameland die Pferde. Davon sehen Sie auf der Insel dann auch sehr viele.

    Sie finden hier die Möglichkeit, mit einem Boot über das Wattenmeer zu fahren, Seehunde zu beobachten und verschiedene Wassersportarten auszuüben.

    Ameland hat 2017 wieder als einzige Watteninsel den goldenen Quality Cost Award erhalten (sagt etwas aus über den starken Einsatz der jeweiligen Insel in Bezug auf das Angebot von Kultur, Festivals und Veranstaltungen, Informationseinrichtungen und Nachhaltigkeit).
    Außerdem hat Ameland schon seit 30 Jahren in Folge eine blaue Flagge (sagt etwas aus über die Qualität des Strands und des Meerwassers).

    Fläche: 268,5 km2
    Einwohner: Ameland hat 3685 Einwohner (Stand: 31. Januar 2019).

    Auf der Insel gibt es vier Ortschaften (aufgelistet von Ost nach West):

    Buren (715 Einwohner; Stand: 1. Januar 2017) ist das östlichste Dorf der Insel. Ursprünglich ein Bauerndorf, dessen Einwohner sich ihr mageres Einkommen mit Strandräubereien (Niederländisch: strandjutten) aufbesserten. Der Ort ist im Sommer geprägt durch die vielen Ferienlager, die in umgebauten Bauernhöfen Unterkunft finden. Im Dorfzentrum findet man einige Imbissbuden, einen Supermarkt und einige kleinere Läden.

    Ballum (425 Einwohner; Stand: 1. Januar 2017) ist ein Dorf westlich von Nes, das weniger vom Tourismus geprägt ist. Hier steht das Rathaus der Insel, an der Stelle, wo früher das Schloss der Camminghas stand. In der Nähe von Ballum befindet sich der Flugplatz von Ameland, von dem aus Rundflüge über die Insel stattfinden oder die Flüge zum Festland. Gegenüber vom Flugplatz liegt der Campingplatz Roosdunen.

    In Hollum (1.260 Einwohner; Stand: 1. Januar 2017) steht ein alter Leuchtturm mit 55m ein echter Koloss, der fast von jedem Ort der Insel aus sichtbar ist und einen Blick über die gesamte Insel bietet. Der Ort ist das größte Dorf der Insel. Es gibt viele monumentale Gebäude.
    Außerdem finden Sie hier vielerlei Geschäfte, kleine Restaurants und Straßencafés sowie zwei Museen und Kunstgalerien.
    Zusätzlich zum Strand und der vielen Natur gibt es auch Einrichtungen wie einen 9-Loch-Golfplatz und ein Freizeitgelände (De Aanleg). In der näheren Umgebung gibt es auch verschiedene Wander- und Radwege.

    Der Ort Sier ist inzwischen verschwunden, er soll sich im Westen der Insel befunden haben, an ihn erinnern noch einige Brunnen, die durch Ausgrabungen freigelegt wurden und der Name einer Fähre, die Ameland mit dem Festland Holwerd verbindet. Die zweite Fähre „Oerd“ ist ebenso nach einem längst verschwundenen Ort im Osten der Insel benannt. Man vermutet, dass sich der Ort an der Stelle der Dünen „Het Oerd“ im Ameländer Naturschutzgebiet befand.

    Hauptort Amelands: Nes (1.225 Einwohner; Stand: 1. Januar 2017) liegt der Hafen, wo die Fähre vom Festland (Holwerd), 25 km nordöstlich der Provinzhauptstadt Leeuwarden, anlegt. In Nes befinden sich der Fremdenverkehrsverein, das Naturkundemuseum und die Polizeistation der Insel sowie eine der beiden Ameländer Feuerwehren.

    Die beliebtesten Ausflugsziele auf Ameland sind:

  • Der Leuchtturm und der lange Strand Richtung Nordsee
  • Wasserspielplatz „in de Vleyen“ bei Nes
  • Naturzentrum mit seinem Aussichtsturm
  • Strandgut- und Landwirtschaftsmuseum
  • die Nassau-Entenkoje in Buren
  • das Rettungsmuseum
  • das kulturhistorische Museum „Sorgdrager“ in Hollum
  • die Robben- und Muschelfahrten zu Robbenbänken vom Hafen aus
  • In Buren gibt es ein kleines modernes Schwimmbad mit Kinderbecken, Rutsche und einem Becken mit normaler Tiefe
  • den Strandexpress, der eine Führung ins Naturschutzgebiet „De Hon“ ermöglicht
  • Kontakt

    WIR STEHEN FÜR

    • Barrierefreier Urlaub und Reisen
    • Individuelle und Gruppenreisen nach Maß
    • Organisation von Beginn bis Ende der Reise
    • Behindertengerechte Reiseziele
    • Angepasste Rollstuhl Transfers

       

    • Spezielle Hotels und Ferienwohnungen
    • Begleitung von Beginn bis Ende der Reise
    • Transportschutz für Rollstuhl oder Scooter
    • Pflege, Hilfs- und Mobilitätsmittel zu mieten
    • Abenteuerliche Exkursionen
    • Vorteilhafte Preise

    Abonniert mich

    * Dieses Feld wird benötigt