Frankreich Rollstuhl Urlaub


l’Poitou-Charantes, Accolade Oléron
Liegt in einer wunderschönen, bewachsene Dünenlandschaft, 600 m vom Meer entfernt. Das Gelände ist 1,6 ha. groß und besteht aus einem unteren und einem oberen Teil, die mit einer Straße und einem Aufzug verbunden sind. Die Wege sind gepflastert und alter Baumbestand, besondere Pflanzen wie Orchideen, Rosen, Stockmalven und Mohn sorgen für eine abwechslungsreiche und interessante Umgebung.

Auf dem Terrain verstreut befinden sich geräumige Ferienbungalows und fünfzehn Campingplätze. Es gibt zudem eine Gruppenunterkunft, welche eine Gruppe von neunzehn Menschen aufnehmen kann. Sie ist bestückt mit einem Gemeinschaftsraum und einer zentralen Küche. Im unteren Teil liegt der Pool mit einer großzügigen Sonnenterrasse.

top

Languedoc-Roussillon, Residence Thetis
Urlaub, barrierefrei in Südfrankreich. Für Behinderte ist Canet-Plage mit dem Rollstuhl gut zu erkunden.
Rollstuhlfahrer haben hier die Möglichkeit, direkt am Strand mit einem Strandrollstuhl (bei der Strandpost 5 auszuleihen) auch ins Mittelmeer zu fahren. Die barrierefreien Strassen sind sehr rollstuhlfreundlich, abgesenkte Bordsteine und alles ohne Berge ist bequem für einen Rollstuhlfahrer, so dass Sie ohne große Mühe durch Canet-Plage fahren können.

Es gibt viele Möglichkeiten, um gut zu essen oder auch mal ein herrliches Eis in der Sonne zu essen.
Rollstuhlwandern entlang der Strandpromenade, einen Tag am Strand oder eine Tour rund um Canet können Sie mit Ihrem Rollstuhl selber machen. Die Strassen sind alle gut ausgebaut.

Größere Radtouren können Sie auch mit einem E-Rollstuhl unternehmen und so die Gegend um Canet erkunden. Es gibt viel zu sehen und sie können so einmal ganz für sich, abseits vom Canet, die Natur erleben. Sie haben also die Möglichkeit, Einsamkeit und Ruhe zu finden oder Sie begeben sich unter die vielen Menschen, jeder so wie er es mag. Geniessen Sie einfach Ihren Urlaub, bei guten Essen, frischer Luft und netten Menschen.


    Lust auf einen schönen Urlaub? Frankreich ist ein Land, das kulturell und landschaftlich viel zu bieten hat. Es gibt viele alte Städte mit engen Gassen, unzähligen Kirchen, Kathedralen und Zeitzeugen der Kriege, die das Land in der Vergangenheit heimgesucht haben (Museen, Ruinen etc.). Landschaftlich interessant und abwechslungsreich findet man in Frankreich wunderschöne Nationalparks, große Flüsse und wunderschöne Gebirgsregionen wie die Alpen, Pyrenäen und das Zentralmassiv.

    Darüber hinaus ist der größte Teil Frankreichs von Wasser umgeben. Das teilweise felsige Küstenbild wechselt sich ab mit großen, breiten Sandstränden. Die Gewässer rund um Frankreich sind ideal für viele Arten von Wassersport. Besondere Anziehungspunkte, wie das jährlich stattfindende, weltweit bekannte Radsport-Spektakel “Tour de France”. Disneyland Paris, der Eiffelturm und natürlich die riesigen Sonnenblumenfelder und Weinberge ziehen Jahr für Jahr viele Touristen in Richtung Frankreich, um all diese Pracht zu genießen.

    Mit Handicap und Rollator, Rollstuhl oder Elektromobil in den Urlaub nach Frankreich ? Mit dem Auto ? Bus ? Zug ? Airberlin ? Condar ? Germanwings ? Lufthansa ? TUIfly ?
    Ob mit oder ohne körperliche Einschränkungen, bei Balos Reisen ist alles möglich !

    Pflege, Hilfs- und Mobilitätsmittel

    Um Ihre Pflege zu sichern, stehen Ihnen diplomierte Pflegekräfte zur Verfügung.
    Hilfsmittel, wie ein Elektromobil oder den Swiss-Trac, können Sie hier vielfach erhalten.Pflege, Hilfs- und Mobilitätsmittel

    Um Ihre Pflege zu sichern, stehen Ihnen diplomierte Pflegekräfte zur Verfügung.
    Hilfsmittel, wie ein Elektromobil oder den Swiss-Trac, können Sie vielfach kostenfrei erhalten.[/snip]

    Allgemeines
    Offizielle Bezeichnung: Französische Republik
    Hauptstadt: Paris
    Einwohnerzahl: 65.350.000 Einwohner (2012)
    Regierungsform: Semipräsidentielle Republik
    Höchster Punkt: Mont Blanc mit 4810m
    Flugzeit: 1 bis 2 Std.

    Bevölkerung
    Die Franzosen sind froh und hilfsbereit, wenn sich jemand bemüht französisch zu sprechen. Nehmen Sie deshalb Ihr Wörterbuch mit und versuchen Sie ein paar Worte französisch zu sprechen. Französisch ist die Amtssprache in Frankreich. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Dialekten (z.B. bretonisch, eine alte keltische Sprache)

    Elektrizität
    In Frankreich können Sie einen Flachstecker benutzen. Ein runder Stecker muss eine Aussparung haben, für den in der Steckdose angebrachten (Erdungs-) Pin. Wenn Ihr Stecker keine Aussparung hat, benötigen Sie einen Travel-Adapter.

    Essen und Trinken
    Es gibt ca. 13.000 Gastronomiebetriebe. Von Bistros bis Brasserien und den verschiedensten Restaurants ist alles in Hülle und Fülle vorhanden. Die Franzosen beginnen den Tag meistens mit Croissants oder Pains au Chocolat. Aber Sie können auch ein (halbes) französisches Baguette bestellen.

    Pfannkuchen heißen hier Crêpes. Sie scheinen der Snack zu sein, den man auf der Straße isst. Sie können wählen aus einer Vielzahl von verschiedenen Crêpes, wie zum Beispiel ein Crêpe mit Zimt und Zucker. Sie werden auf einer Art Platte gebacken und dann viermal zusammengeklappt zu einer Art Frittentüte. Die Preise liegen zwischen 1,50€ (zum Mitnehmen) bis 5,00€ (auf den Terrassen)

    Das Wasser aus dem Wasserhahn hat einen leichten Chlorgehalt und kann deshalb Magen- und Darmbeschwerden verursachen.

    Währung
    In Frankreich wird mit dem Euro (EUR) bezahlt.
    Geldautomaten sind reichlich vorhanden. Kreditkarten werden fast überall akzeptiert.

    Klima
    Frankreich gliedert sich in drei unterschiedlichen Klimazonen. Der überwiegende Teil Frankreichs hat ein gemäßigtes Seeklima. Darüber hinaus finden Sie weit im Süden und Osten ein mediterranes Klima vor und in den französischen Alpen ein Hochgebirgs-Klima. Die Winter in den Bergregionen sind mild und Sie können hier mit viel Schneefall rechnen. Die höchsten Temperaturen im Sommer erleben Sie im Südosten Frankreichs.

    Reisepapiere
    Sie müssen über einen gültigen Personalausweis oder Reisepass verfügen. Ein Visum ist nicht erforderlich.

    Zeitzone
    Es besteht kein Zeitunterschied zwischen Frankreich und Deutschland, da sich beide Länder in der gleichen Zeitzone befinden.

    Straßenverkehr und Regeln
    In Frankreich gilt Rechtsverkehr. Zudem gibt es hier viele Maut-Straßen. Seit dem 1. Juli 2012 sind Sie, auch als Urlauber, dazu verpflichtet, einen Alkohol-Tester in Ihrem Fahrzeug mit zu führen. Diesen erhalten Sie an großen französischen Tankstellen oder in Supermärkten. Es wird jedoch dazu geraten, sich diesen bereits vor der Reise beim ADAC oder bei einem TÜV-Service-Center zu besorgen.

    Kontakt

    WIR STEHEN FÜR

    • Barrierefreier Urlaub und Reisen
    • Individuelle und Gruppenreisen nach Maß
    • Organisation von Beginn bis Ende der Reise
    • Behindertengerechte Reiseziele
    • Angepasste Rollstuhl Transfers

       

    • Spezielle Hotels und Ferienwohnungen
    • Begleitung von Beginn bis Ende der Reise
    • Transportschutz für Rollstuhl oder Scooter
    • Pflege, Hilfs- und Mobilitätsmittel zu mieten
    • Abenteuerliche Exkursionen
    • Vorteilhafte Preise